Hypnose

 

Anders als viele Klienten anfangs erwarten, wirst du von der Sitzung alles mitbekommen, ganz klar denken können und dich an alles erinnern.

 

Wir beide gehen gemeinsam auf Spurensuche und lösen den Knoten, der dafür sorgt, dass du dich im Moment  nicht wohl fühlst. Dabei ist dein persönliches "so gehts mir richtig gut" mein Auftrag, an dem wir beide arbeiten werden.

 

 

Was ist Hypnose?

 

Auch wenn sich das Wort Hypnose aus dem altgriechischen "Hypnos" ableitet und Schlaf bedeutet, ist der hypnotische Zustand kein Schlaf. Du befindest sich eher zwischen Wachsein und Schlaf. Dabei ist jede Hypnose eine Selbsthypnose, das heißt, du selbst kannst in dieses wunderbare Gefühl eintauchen, wenn du das willst.

 

  • wissenschaftlich und medizinisch als Therapieverfahren anerkannt
  • sanft und frei von Nebenwirkungen
  • seit Jahrtausenden bekannt
  • bei Erwachsenen und Kindern anwendbar
  • ein vollkommen natürlicher und dadurch absolut sicherer Bewusstseinszustand 

 

Durch eine Hypnosesitzung verändern wir gemeinsam sozusagen deine "innere Welt".

 

Warum Ursachenorientierte Hypnose?

 

Die ursachenorientierte oder analytische Hypnosetherapie wird auch als *Königsdisziplin* in der Hypnose bezeichnet. Durch das

  • verstehen
  • akzeptieren
  • vergeben 
  • und loslassen

wird die emotional belastende Ursprungssituation gelöst und du kannst wieder frei durchatmen.

 

Stelle dir dein Unterbewusstsein wie einen großen Speicher vor. Dort sind alle bisher erlebten Erfahrungen, Gefühle und Erlebnisse gespeichert - vom Babyalter bis zum heutigen Tag.

Aus diesen Erfahrungen hat das Unterbewusstsein Verhaltensmuster geformt, die es immer wieder anwendet, wenn du in eine ähnliche Situation kommst.

Manche dieser Verhaltensmuster stören oder blockieren uns oder passen nicht mehr zu unserem heutigen Leben.

 

Die Hypnose kann dir dabei helfen, alte - unerwünschte - Verhaltensmuster zu verändern um in Zukunft bei ähnlichen Situationen entspannt reagieren zu können.